Männerchor Liebstadt

Der Männerchor Liebstadt feierte 2019 sein 165-jähriges Bestehen und schaut somit auf eine sehr lange Tradition zurück. Das Gründungsdatum des Chores beläuft sich hierbei auf 1854. Wertvolle, im Besitz der Chores befindlichen Reliquien, wie z.Bsp. einer über 120 Jahre alten handgestickten Traditionsfahne, oder ein Bildrahmen mit einem durch die Geschichte führenden Sängerspruch aus dem Jahre 1904 sind hierfür Zeugnis.

Verständlicherweise gab es in dieser langen Tradition zahlreiche Höhen und Tiefen im Leben des Chores. Starke Schwankungen in der Anzahl der Mitglieder, allein durch zwei Weltkriege sind traurige Folgeerscheinungen. Dennoch hat der Chor, allen Widrigkeiten zum Trotz, die Chorarbeit durchgehend aufrecht erhalten. Insgesamt 32 Chorleiter und Vorsitzende prägten in dieser Tradition das Chorleben. Besonders in jüngster Vergangenheit herauszuheben ist hierbei sicherlich Herr Jobst (Musiklehrer in Liebstadt und Vorsitzender des Vereines von 1945 bis 1980). Er bemühte sich besonders um den Wiederaufbau und die Entwicklung des Chores in schwerer Zeit. 

1996 übernahm Chordirektor Gernot Jerxsen die Leitung des Chores. Seither machte sich der Männerchor auch über die Grenzen Liebstadts einen Namen und prägte wesentlich das Kulturgeschehen vor allem auch in der Region um das Seidewitztal. gehören Konzerte in der gesamten Region Seidewitztal, Dazu gehören u.a. zahlreiche große Konzerte wie "300 Männerstimmen erschallen" am Rückhaltebecken Liebstadt,  zahlreiche Konzerte in der Region oder die traditionellen "Großen Adventskonzert". Gemeinsam mit verschiedenen Gastchöre aus Dresden, Sachsen und anderen Bundesländern gestaltete der Chor erfolgreiche Konzerte auch in der Kirche Liebstadt. Zahlreiche Konzerte bei befreundeten Chören in Sruppen, Klingenberg, Lauenstein/Geising oder in Reichenschwand (bei Nürnberg) mit dem dort ansässigen befreundeten Männerchor gehören zum festen Bestandteil. 


Heute besteht der Chor aus 26 Mitgliedern und 38 passiven Fördermitgliedern.